Therapieoptionen

Liegen die Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches nur im hormonellen Bereich, so kann durch eine gezielte, und oft auch einfache Hormontherapie(z.B. mit Clomiphen) unter Beobachtung der Eizellreifung im Ultraschall, häufig ein Erfolg erzielt werden. Diese Behandlung führen wir in unserer Praxis durch.

Bei dem Vorliegen von Myomen, die unmittelbar unter der Gebärmutterschleimhaut liegen, kann eine operative Entfernung mittels Gebärmutterspiegelung erforderlich sein.

Bei einem Verschluß der Eileiter oder schweren Störungen der männlichen Fruchtbarkeit ist eine direkte Vorstellung in einem Kinderwunschzentrum zu empfehlen. Hier besteht die Möglichkeit, die aufbereitete Samenflüssigkeit mittels Katheter direkt in die Gebärmutterhöhle zu deponieren (Insemination) oder den Weg der künstlichen Befruchtung zu gehen, bei dem die zuvor gewonnene Eizelle außerhalb des Körpers befruchtet wird und wenige Tage später in die Gebärmutter eingebracht wird (IVF oderICSI).