Die Pille

Die Pille ist ein Gemisch aus Östrogen und Gestagen, das entweder kombiniert oder als Sequenzpräparat in Abstufungen verabreicht wird.

Die Pille

  • unterdrückt den Eisprung,
  • stellt die Eierstöcke ruhig,
  • vermindert Blutungsstärke und -schmerzen,
  • korrigiert Zyklusstörungen und
  • vermindert oder verhindert Akne.

Die Einnahme erfolgt in der Regel über 21 Tage; im Rahmen eines "Langzyklus" sind auch Dauereinnahmen von 3 Monaten und mehr möglich, vor allem geeignet bei Frauen mit zyklusabhängigen Beschwerden (z.B. Migräne).